Wie wird RAUM-K FLEX
montiert?

Montage RAUM-K FLEX
Raum-K Flex Trockenbaudecke

Direkte Montage

Direkt auf die Rohdecke montiert

Die Montage der Wärmeleitprofile erfolgt normal auf eine Konterlattung oder Tragprofile, um mit weniger Bohrlöchern auszukommen. Wenn es um jeden Millimeter geht, können die Wärmeleitprofile auch direkt an die Decke montiert werden. In diesem Fall beträgt die Aufbauhöhe nur 30 mm inklusive Beplankung – oder 20 mm ohne Beplankung. Die Rohre werden einfach in die Sicke der Wärmeleitprofile gedrückt.

Montage ohne Beplankung

Direktmontage auf Konterlattung

Die Wärmeleitprofile sind hier auf eine Konterlattung montiert. Rohre werden einfach in die Sicke der Profile gedrückt.

Raum-K Flex Montage ohne Beplankung

Montage ohne Beplankung

In Lagerräumen oder Produktionshallen können die Profile auch offen an die Decke montiert werden – ohne die übliche ­Beplankung mit Gipskarton oder Gipsfaserplatten. Das reduziert die Aufbauhöhe auf zwei Zentimeter, senkt die Kosten und steigert die Leistung.

Raum-K Flex Klimadecke

Direkte Montage - Aufbau

  1. Decke (Holz, Beton…)
  2. Tragprofil oder Konterlattung
  3. Wärmeleitprofil mit integrierter Heiz- / Kühlleitung
  4. Unterdecke: Gipskarton- oder Gipsfaserplatten
Raum-K Flex Trockenbaudecke

Abgehängte Montage

Raum für die Haustechnik

Die Klimadecke kann beliebig tief abgehängt werden. Auch eine geringfügige Abhängung kann manchmal sinnvoll sein, um zum Beispiel Unebenheiten der Rohdecke auszugleichen.

Abgehängte Montage Raum-K Flex: Raum für die Haustechnik
Abgehängte Montage Raum-K Flex: Raum für die Haustechnik

Im Vordergrund sieht man die abgehängten Tragprofile für die entstehende Klimadecke der Roma KG. Im Hintergrund sind darauf bereits Wärmeleitprofile montiert und Rohre in deren Sicke befestigt.

Abgehängte Montage Raum-K Flex: Raum für die Haustechnik

Die abgehängte Klimadecke für die WU-Wien wurde vor Ort präzise auf die komplexe Geome­trie der ­Decke zugeschnitten und erzielt so eine Belegungsdichte, die mit ­vorgefertigten Kassetten nicht möglich wäre.

Raum-K Flex Klimadecke

Abgehängte Montage - Aufbau

  1. Decke (Holz, Beton…)
  2. Tragprofil
  3. Wärmeleitprofil mit integrierter Heiz- / Kühlleitung
  4. Unterdecke: Gipskarton- oder Gipsfaserplatten
  5. Abhängung nach Anforderung
Raum-K Flex Trockenbaudecke

Montage im Dachgeschoss / an Balkendecken

Montage im Dachgeschoss und an Balkendecken

Montage im Dachgeschoss

Bei Satteldächern können die flexiblen Wärmeleitprofile auch Dachschrägen und Wände für den Heiz- und Kühlbetrieb ­aktivieren. Das ermöglicht eine hohe Belegungsdichte, um die Leistung und Effizienz zu steigern.

Raum-K Flex Montage im Dachgeschoss / an Balkendecken

Montage an Balkendecken

Werden die Wärmeleitprofile zwischen den Balken einer Decke montiert, stehen die Holzbalken auch nach der ­Beplankung noch sichtbar hervor. Das erhält die Raumhöhe und die originale Deckenuntersicht, was auch dem Denkmalschutz ­entgegenkommt. Alternativ können die Profile auch unter die Balken montiert werden, um diese zu verdecken.

Raum-K Flex Klimadecke

Montage im Dachgeschoss / an Balkendecken - Aufbau

  1. Dachbalken
  2. Dämmung
  3. Dampfsperre
  4. Tragprofil oder Konterlattung
  5. Wärmeleitprofil mit integrierter Heiz- / Kühlleitung
  6. Unterdecke (optional mit Brandschutz)
Unsere Website verwendet Cookies, hauptsächlich von Drittanbietern. Indem Sie weiter unsere Seite nutzen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies und anderen ähnlichen Technologien einverstanden.