Was habe ich
beim Neubau
von einem
vielseitigen
System?

RAUM-K FLEX
Deckenheizung im Neubau

Raum-K Flex im Neubau

Zusätzliche Möglichkeiten zur Optimierung

Da beim Neubau grundsätzlich alle Optionen offenstehen, rückt die ­Flexibilität der Klimadecke in den Hintergrund und überlässt das ­Rampenlicht zahlreichen Synergie-Effekten, die zum Beispiel die Investitionskosten senken. Zusätzlich kann die Decke im Neubau häufig abgehängt werden, um einen Deckenhohlraum für die Haustechnik zu schaffen.

Klimadecke mit Platz für Haustecknik
Deckenheizung im Neubau

Synergie optimiert Preis-Leistung

Sparpotenzial bei Deckenbelegung und Fußbodenaufbau

Im Zusammenspiel mit dem Gesamtsystem kann eine Klimadecke die Kosten und die Funktionalität weiter optimieren: Zum Beispiel ermöglicht die gute Dämmung von Neubauten eine geringere Belegung der Decke, was die ­Investitionskosten senkt. Wer von Anfang an eine Deckenheizung plant, kann darüber hinaus den Fußbodenaufbau reduzieren oder ganz auf den Estrich verzichten, um weitere Kosten zu sparen. Und während die alleine wirksame Unterdecke einen Brandschutz bis F60 realisieren kann, ist in Kombination mit der Gesamtkonstruktion auch ein höherer Brandschutz möglich.

Deckenheizung im Neubau

Abgehängte Konstruktion

Raum für die Gebäudetechnik

Für große Gewerbeflächen und im Hausflur bietet sich die ­abgehängte Konstruktion an. Sie schafft Raum für die Haustechnik und erleichtert ­künftige Änderungen der Raum­aufteilung. Ist die Decke federnd abgehängt, wirkt sie schalldämmend und kann je nach Beplankung die Trittschalldämmung des Fußbodens ersetzen.

Flex Klimadecke abgehängt für Haustechnik
Flex Klimadecke abgehängt für Haustechnik
Unsere Website verwendet Cookies, hauptsächlich von Drittanbietern. Indem Sie weiter unsere Seite nutzen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies und anderen ähnlichen Technologien einverstanden.