Warum Raum-K ?

Weil unser Gesamtsystem die Wärmewende möglich macht

Die Wurzel allen Übels

Seit der Industrialisierung steigt der CO2-Gehalt der Atmosphäre

Über das antarktische Eis lässt sich der natürliche CO2-Gehalt unserer Atmosphäre historisch zurückverfolgen. 800.000 Jahre lang schwankte der Wert zwischen 160 und 300 ppm. Seit der Industrialisierung ist er durch die Emission von Treibhausgasen erstmals über 400 ppm gestiegen. Heute lässt sich also schon fast ein Drittel der gesamten CO2-Konzentration auf den Menschen zurückführen – Tendenz steigend. Dieses zusätzliche CO2 in der Atmosphäre bewirkt den Klimawandel, den wir für die Zukunft des Planeten um jeden Preis aufhalten müssen. Und zwar so schnell wie möglich, denn er lässt sich nicht mehr umkehren.

 

October 06.2019 Ice-core data before 1958. Nauba loa data after 1958
https://scripps.ucsd.edu/programs/keelingcurve/

Volle Fahrt vorbei

Die BRD verfehlt ihre Klimaziele mit fatalen Folgen

Um den Klimawandel zu stoppen, muss die Welt bis 2035 klimaneutral werden. Ab dann darf also kein zusätzliches CO2 mehr in die Atmosphäre gelangen. Zu diesem Ziel haben wir uns in Paris selbst verpflichtet und falls wir scheitern, drohen uns Milliarden-Verluste durch Sanktionen, extreme Wetterphänomene und Naturkatastrophen. Ganz zu schweigen von den ökologischen Auswirkungen auf unseren Lebensraum. Das alles ist bekannt und dennoch steuern wir mit voller Fahrt am Ziel vorbei:

  • 2035 sollte die Erde Klimaneutral sein,
    um 1,5 °C Erwärmung nicht zu überschreiten
  • 2038 plant die Regierung den Kohleausstieg
    → mindestens drei Jahre zu spät
  • 2026 sollen die letzten Ölheizungen verkauft werden,
    die dann aber immer noch 20–30 Jahre lang CO2 emittieren
  • Nach 2026 darf man noch immer Gasheizungen bauen,
    die auch kaum weniger CO2 emittieren
  • Fazit: Bis die Maßnahmen greifen, ist der Patient schon lange tot. Wir müssen deutlich schneller auf erneuerbare Energie umsteigen.

Klimaschutz erfordert die Wärmewende

Die Wärmewende im Gebäudesektor kann 27,5 % des deutschen Endenergieverbrauchs klimaneutral machen

Raumwärme, Kälte und Warmwasser für Gebäude machen ca. 32 % des deutschen Endenergieverbrauchs aus. Das ist mehr Energie als wir für den Verkehr benötigen. Der Großteil dieser Wärme stammt aber noch immer aus fossilen Energiequellen: Raumwärme und Warmwasser aus erneuerbarer Energie haben nur einen Anteil von 4,5 % am gesamten deutschen Endenergieverbrauch.

Alleine durch die Wärmewende im Gebäudesektor können wir also 27,5% des gesamten deutschen Energiebedarfs von fossiler Energie auf erneuerbare Energie umstellen. Und das müssen wir auch, um durch Heizung, Kühlung und Warmwasser in Zukunft nicht mehr zum Klimawandel beizutragen.

Raum-K macht die Wärmewende möglich

Wir verknüpfen bewährte Technik zu einem ökologischen Gesamtsystem

Die Wärmewende ist eine der tragenden Säulen des Klimaschutzes. Nur wenn es uns gelingt, ohne CO2-Emissionen zu heizen und zu kühlen, lässt sich der Klimawandel langfristig in den Griff bekommen. Wärme, Kälte und Strom sollten also regenerativ erzeugt und möglichst effizient genutzt werden. Hierfür empfehlen wir vier Komponenten, die jeweils einen wichtigen Beitrag zur Wärmewende leisten und sich gegenseitig zu einem idealen Gesamtsystem ergänzen.

  1. Photovoltaik und Windkraft erzeugen Ökostrom
  2. Wärmepumpen gewinnen mit diesem Strom ein Vielfaches an Wärme / Kälte aus der Umwelt
  3. Klimadecken nutzen die thermische Energie zum Heizen und Kühlen:
    Klimadecken senken den Heizwärmebedarf um ca. 30 % gegenüber einer Fußbodenheizung und sie steigern den COP der Wärmepumpe
  4. Deckenspeicher puffern überschüssigen Strom als Wärme / Kälte und machen diese thermische Energie rund um die Uhr verfügbar. Zudem steigern sie die System-Effizienz

Wir verknüpfen Klimaschutz-Pioniere zu einem schlagkräftigen Netzwerk

 

Ganzheitliche Lösungen zur Wärmewende erfordern einen neuen Workflow:

  • Wir schließen die Wertschöpfungskette für ein klimaneutrales Gesamtsystem
  • Wir machen Einzelkämpfer und Konkurrenten zu schlagkräftigen Partnern
  • Wir kümmern uns um Marketing, Information und Beratung
Raum-K Netzwerk Raum-Klimasysteme
Unsere Website verwendet Cookies, hauptsächlich von Drittanbietern. Indem Sie weiter unsere Seite nutzen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies und anderen ähnlichen Technologien einverstanden.